Immobilie verkaufen oder vermieten?

Wer ein Haus, Wohnung oder Grundstück in den letzten Jahren gekauft oder geerbt hat, konnte sich letzthin über massive Wertzuwächse erfreuen. Die anhaltend große Nachfrage nach Realitäten in Vorarlberg führt auch in der aktuellen Situation der Pandemie zu weiterhin steigenden Immobilienpreisen. Viele Eigentümer stellen sich deshalb die Frage, ob es eine Option ist, die Immobilie zu verkaufen, anstatt sie weiter zu vermieten.

 

Vorteile eines Verkaufs. In den meisten Regionen Vorarlbergs sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren stark angestiegen. Ebenso wachsen auch Mieten in diesem Zeitraum, allerdings nicht so stark wie die Kaufpreise. Dass beim Vermieten, die monatlichen Einnahmen nicht eins zu eins dem Eigentümer erhalten bleiben, ist bekannt. Ein Mietobjekt bedarf regelmäßiger Pflege und es fallen erhebliche Instandhaltungskosten, wie Reparaturen und Sanierungen an. Die Investitionen hierfür können nur über viele Jahre wieder durch Mieteinnahmen eingeholt werden. Eine Immobilie in einem tadellosen Zustand zu erhalten, kostet viel Geld, Zeit und Energie. Wer sich diesen Aufwand ersparen möchte, fährt besser mit dem Verkauf.
 

Vorteile einer Vermietung. Aktuell kann beim Verkauf von Immobilien, mit einem hohen Sofortertrag gerechnet werden. Wer sich jedoch dazu entscheidet, sie zu behalten und dauerhaft zu vermieten, darf fortlaufend mit einem monatlichen Mietertrag kalkulieren. Zwar sollten Eigentümer von Mieteinnahmen immer einen Teil für spätere Renovierungen und Sanierungen zurücklegen. Sofern die Immobilie bereits abbezahlt ist, dürfte in den meisten Fällen ein Zusatzeinkommen abwerfen, das insbesondere in Hinblick auf die Altersvorsorge attraktiv ist. Zudem bleibt das Immobilienvermögen für die Nachkommen erhalten. Obwohl die Tendenz der Kaufpreise und Mieten in den letzten Jahren stark steigend war, wird oft darüber spekuliert, dass sich dieser Trend auch einmal umkehren könnte. Dadurch, dass die Nachfragen nach wie vor sehr hoch ist, bleibt der Mietmarkt ein Anbietermarkt. Es ist deshalb naheliegend, dass die Mieten weiter steigen könnten oder zumindest nicht sinken.
 

Ralph Zündel, HYPO-Finanzierungsberater: "Wichtig ist es alle Aspekte, persönliche Ziele und Lebensplanungen abzuwägen. Diese können die individuelle Entscheidung, ob man sich von seiner Immobilie trennt oder nicht, beeinflussen. Wer sich unsicher ist, sollte einige Szenarien über Alternativen mit seinem Finanzierungsberater durchrechnen und erst dann entscheiden, ob er seine Immobilie besser vermietet oder verkauft."
 

HYPO-Erfolgskonzept. Die HYPO-Immobilienberater helfen mit fundiertem Wissen, mit einem großen Netzwerk und Vertriebskanal der HYPO-Bank, sowie dem Know-how aus der eigenen Bewertungsabteilung und dem eigenen Immobilienbestand, die richtige Entscheidung zu treffen und unterstützen bei allen Fragen rund um Immobilen. Die HYPO Immobilien und Leasing GmbH ist Spezialist seit über 50 Jahren. Kunden profitieren von einem Rundumservice aus einer Hand von der Finanzierung bis zu Verkauf oder Vermietung. Die Produktspezialisten informieren gerne bei einer ersten unverbindlichen und kostenlosen Beratung.

 

 

Nadine Zagrajsek
Nadine Zagrajsek

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilien? Wenden Sie sich jederzeit gerne an mich.

Nadine Zagrajsek, Maklerin – HYPO IMMOBIILIEN & LEASING

Nadine Zagrajsek

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten möchten, ist es ein enormer Vorteil, wenn ein neutrale/r Makler/In mit einem großen Netzwerk und viel regionaler Erfahrung zu Rate gezogen wird. Dieser unterstützt Sie bei allen wichtigen rechtlichen Aspekten und wickelt den Verkauf bzw. die Vermietung Ihrer Immobilie ab.